Achtung!
Sie haben JavaScript nicht aktiviert.
Teile dieser Website funktionieren deshalb nicht wie vorgesehen.

Birgit Ramsl-Gaal (Querflöte)
Susanne Schlusnus (Oboe/Fagott/Klarinette/Saxophon)
" />
Home < Weiterbildung / Angebot < Forum Holzblasinstrumente 2017
Weiterbildung
Forum Holzblasinstrumente 2017
09.00 - 10.15 Uhr Fachgruppenkonferenz - verpflichtend
10.30 - 17.30 Weiterbildung „Impulstag Holz" mit:

Birgit Ramsl-Gaal (Querflöte)
Susanne Schlusnus (Oboe/Fagott/Klarinette/Saxophon)
FR, 15.09.2017
9.00 - 10.15 Uhr Fachgruppenkonferenz
10.30 - 17.30 Weiterbildung
Saal / Nebenräume
Musikum Hallein · Bürgerspitalplatz 7 · Hallein
Leitung:
Ramsl-Gaal Birgit
Biographie:
Birgit Ramsl-Gaal ist Soloflötistin an der Volksoper Wien und Professorin fu¨r Flöte an
der mdw – Universität fu¨r Musik und darstellende Kunst Wien.
Sie absolvierte ihr Pädagogik-und Konzertfachstudium bei Wolfgang Schulz und
Barbara Gisler-Haase an der mdw und ein Meisterklassenstudium bei András Adorján
an der Hochschule fu¨r Musik und Theater Mu¨nchen mit Auszeichnung.
Wichtige Impulse erhielt sie in Meisterkursen bei Aurèle Nicolet, Pierre-Yves Artaud,
Michael Martin Kofler, Jean-Michel Tanguy, János Bálint sowie bei Emmanuel Pahud in
der Accademia Chigiana in Siena. Sie war Stipendiatin der Tokyo Foundation, der
Yehudi Menuhin Stiftung und des Gustav Mahler Jugendorchesters, in dem sie als
Soloflötistin unter Pierre Boulez und Ingo Metzmacher eingeladen wurde.
Birgit Ramsl-Gaal ist Gewinnerin und Preisträgerin zahlreicher namhafter nationaler
und internationaler Wettbewerben u.a. bei „Jugend musiziert“ 1996, „Gradus ad
Parnassum“ 2000, „Musica Juventutis“ 2000, „Pacem in Terris“ Bayreuth 2001,
„Mozartpreis Wiesbaden 2004“ und „Jean-Pierre Rampal“ Paris 2005.
Fu¨r ihre Leistungen wurde die Flötistin von ihrer Geburtsstadt Krems mit der
„Ehrennadel in Silber“ ausgezeichnet.
Als Solistin brachte Birgit Ramsl-Gaal die wichtigsten Flötenkonzerte zur Auffu¨hrung
mit Orchestern wie dem Ensemble Orchestral de Paris, der Camerata Hamburg, dem
Chamber Orchestra Tokyo, dem Tonku¨nstler Orchester Niederösterreich, der
Philharmonia Wien, dem Barockensemble Wiener Symphoniker sowie dem Hongkong
Academy Orchestra und gab 2014 ihr Japan-Debu¨t als Solistin in der Suntory Hall und
in Korea im Seoul Art Center mit dem Symphonieorchester der Volksoper Wien.
Konzertauftritte fu¨hrten sie zu bedeutenden Musikfestivals wie Salzburger Festspiele,
Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, Carinthischer Sommer, Rheingau Musiksommer,
Attersee-Klassik, Festival Latinoamericano de Música Caracas und neben ihrer
solistischen Tätigkeit setzt sie sich fu¨r die Kammermusik ein. Sie ist Mitglied im
Theophil Ensemble Wien, Trio Partout, ensemble xx. jahrhundert und der Salzburg
Orchester Solisten.
CD- Einspielungen mit Solo- und Kammermusik sowie Aufnahmen im Rundfunk und
Fernsehen dokumentieren ihre musikalische Aktivität.
Sie gibt Meisterkurse in Österreich, Tschechien, der Slowakei, Su¨damerika und Asien
und ist seit 2015 Faculty Member beim Asian Youth Orchestra in Hongkong.
Schlusnus Susanne
Biographie:
Susanne Schlusnus ist Oboistin (Diplom – Orchestermusikerin, 1997), Staatlich geprüfte Physiotherapeutin (2007) und Heilpraktikerin für Psychotherapie (2015).
Sie hat Lehraufträge an der Universität Mozarteum Salzburg (für Oboe) und an der Hochschule für Musik und Theater Rostock (für Atemtechnik und Bewegungslehre) und unterrichtet zudem an der Akademie des Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks (physiocoaching, Entspannungs- und Probespieltraining).
Sie wurde 1974 in Wiesbaden geboren. 1992 – 1999 studierte sie in Freiburg und in München bei Heinz Holliger, Stefan Schilli und Francois Leleux. Sie ist Preisträgerin Internationaler Musik-wettbewerbe (z.B. 1995 3. Preis beim British International Oboe Competition Isle of Wight), mehrfache Stipendiatin (z.B. 1997 Orchesterakademie München) und spielte in Orchestern wie dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Bayerischen Staatsorchester, dem National Symphony Orchestra of Ireland sowie gastweise als Solo - Oboistin beim Münchner Kammerorchester, im Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz und im Symphonieorchester Vorarlberg. 2000 erhielt sie ein zweijähriges Engagement als Solo-Oboistin im Real Orquesta Sinfonica de Sevilla in Spanien. Aktuelle Verpflichtungen sind beim Kammerorchester des Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und beim Bach Collegium München.
Sie gibt seit 2010 Kurse an Musikhochschulen und bei Meisterkursen mit ihren eigenen Konzepten Physiotherapie für Musiker und Physioboe und arbeitete in der Saison 2013/14 außerdem als Physiotherapeutin des südkoreanischen Skisprungnationalteams im Skisprungweltcup u.a. bei der Vier – Schanzen – Tournee.
Zielgruppe:
Konferenz ist verpflichtend für alle Lehrenden der Fachgruppe Holzblasinstrumente - Weiterbildung ist nicht verpflichtend, aber die Teilnahme sehr erwünscht,
bitte zur WB anmelden!!!
Kosten:
Musikum-LehrerInnen: 0 €
Externe TeilnehmerInnen: 0 €

Bitte Instrumente mitnehmen!
Für Doppelrohr-, Klarinetten- und Saxophon-Lehrende: Bitte Sportschuhe (für Übungen im Stand), ein Handtuch (als Hilfsmittel für Übungen) und Schreibzeug.
Seminarinhalt:
Fachspezifisch-pädagogische Weiterbildung, aufgeteilt in Querflöte / Doppelrohre, Klarinette und Saxophon, Tipps und Tricks, Unterrichtskonzepte, Basics, eventuell Literatur, in den Dialog kommen, Anregungen, ein „get together“ - das Ganze ist gedacht als Startimpuls in das neue Schuljahr… auch instrumentenübergreifend!

Doppelrohre/Klarinette/Saxophon: Physioboe - Ganzheitliche Methode von Susanne Schlusnus https://www.facebook.com/physioboe/
13.07.2017 · Blechblasinstrumente · Musikum Salzburg
Salzburg - Land / Stadt / Gemeinden